aye4fin ist Co-Autor im aktuellen The Paypers Report zum Thema Payment Orchestration

Als Co-Autor im aktuellen The Paypers Cross-Border Payments and Ecommerce Report haben wir unsere Sicht auf aktuelle und künftige Trends zum Thema Payment Orchestration geteilt.

Payment-Orchestration-Platform

Aufgrund diverser Projekte zur Auswahl und Implementierung von Payment Orchestration Plattformen sehen wir folgende Key-Trends:

  1. Die Relevanz von Payment Orchestration Plattformen (POP) wird in den nächsten Jahren aufgrund der wachsenden Vielfalt von Zahlungsdienstleistern, Zahlungsmethoden, zunehmen,
  2. POPs und Payment Service Provider werden auch weiterhin in einer aktiven Coopetition existieren, eine komplette Kannibalisierung ist nicht sichtbar,
  3. Wir erwarten in Kürze erste Payment Orchestration Plattformen mit Fokus auf Retailer, um die Risiken aus Single Sourcing Partnerschaften zu reduzieren,
  4. Um ein nachhaltiges und margenstarkes Geschäftsmodell zu etablieren, müssen POPs künftig auch zus. Services, wie z.B. eigene Zahlungsdienste anbieten und
  5. Künftig müssen POPs sich stärker auf die Automatisierung von Backoffice-Prozessen fokussieren, um die Effizienz-Bedürfnisse Ihrer Kunden zu erfüllen.

Bei weiteren Fragen zu POP Auswahl und Implementierung freut sich unser @Thomas Tittelbach über eine dm!

Hier geht es zum Interview:

Teilen